13Ago

MBG Neuland

Gott ruft uns – wie antworten wir?

Mit den Lippen haben wir es wahrscheinlich schon oft bekannt: „Gott, verändere du mich. Dein Wille geschehe!“ Aber wenn dann die Veränderung kommt, wie reagieren wir? So wie Veränderung von jedem Einzelnen unterschiedlich wahrgenommen wird, so unterschiedlich reagierten wir als Glieder der MBG Neuland auf die Dürre im Chaco und die Corona-Krise. Es war der Veränderung eigentlich schon genug. Eine neue Gemeindeleitung und damit neue Ideen reichten erstmal an Neuem. Doch Gott hatte andere Pläne mit uns. Aus seiner Sicht bessere!

Natürlich kann ich hier nicht die Situation eines jeden einzelnen Gemeindeglieds genau beschreiben. Aber ich will grob berichten, wie wir als Gemeindeleitung diese Zeit erlebt haben. Klar ist, dass es anstrengend war und ist. Es bringt auch mal Frust, Mutlosigkeit, Wut, Enttäuschung, Gleichgültigkeit und Ratlosigkeit mit sich. Doch wenn man ganz ehrlich ist, bringt diese Zeit viel Segen und Liebe. Trotz oder gerade wegen all der Schwierigkeiten fragen die Menschen wieder mehr nach Gott, lesen mehr in der Bibel und beten mehr. So kommen wir nun auf ganz neue Art und Weise unserem Gemeindeleitbild nach.

Missionarisch aktiv – gegenseitig wahrnehmend – familienfreundlich

Wie kann man das in dieser Situation umsetzen? Als Gemeindeleitung und Gemeinderat haben wir viel gebetet, uns immer wieder Mal mit der Vereinigung und der Mennonitengemeinde Neuland beraten, um zu erkennen was Gottes Wille ist. Trotzdem werden wir nicht immer die richtigen Entscheidungen getroffen haben. Aber wir wollten es gemeinsam mit Gott machen. So haben wir nach dem Versammlungsverbot versucht, möglichst viele Gemeindeglieder im Gemeindehandy zu registrieren. Darüber haben wir dann zum Gebet aufgerufen, informiert und versucht zu ermutigen. Gemeinsam mit der MG Neuland gestalten wir jeden Sonntag einen Radio-Gottesdienst über Radio Neuland. Über das Gemeindehandy, Gemeindeblatt und einem zusätzlichen Brief des Gemeinderates verschicken wir u.a. Gebetsanliegen, aktuelle Informationen und einen Bibelleseplan. Mittlerweile haben wir auch einen YouTube Kanal über den wir zusätzlich Videos der Jugend, den digitalen Stammtreff der Royal Rangers, Kinderbeiträge der Sonntagsschule, Predigten und einen Podcast veröffentlichen. Unter den gegebenen Voraussetzungen treffen sich auch schon einige Hauskreise. Deshalb möchten wir das digitale Angebot und die Hauskreise besonders stärken. Zusätzlich haben die Komitees und die einzelnen Gemeindeglieder vieles unternommen, um sich gegenseitig wahrzunehmen und besonders auch in Seelsorgefällen und Trauer füreinander da zu sein. Gott führt uns und auf ihn allein setzen wir unser Vertrauen!

Klar ist, dass die digitale die persönliche Gemeinschaft niemals ganz ersetzen kann. Und so freuen wir uns schon wieder darauf, uns als ganze Gemeinde zu versammeln. Wann immer Gott uns dazu aufruft. Ich möchte mit den Worten aus 1. Petrus 5,10-11 schließen: „Der Gott aller Gnade aber, der euch berufen hat zu seiner ewigen Herrlichkeit in Christus, der wird euch, die ihr eine kleine Zeit leidet, aufrichten, stärken, kräftigen, gründen. Ihm sei die Macht in alle Ewigkeit! Amen.“

Osvaldo Schapansky