20Nov

Campa Padres 2019 – Colegio Alberto Schweitzer

In diesem Jahr hatten wir die riesige Gelegenheit und den unbeschreiblichen Segen, offiziell unsere erste Freizeit der Eltern des Colegio Alberto Schweitzer (CAS) durchzuführen. Ein Traum, den Gott verwirklicht hat. Als Hauptziel so einer Freizeit wollte man den Eltern, und nicht nur den Schülern, eine markante und lebensverändernde Erfahrung bieten. Freizeiten mit einem geistlichen Fokus sind  Instrumente, die unauslöschliche Spuren in den Herzen hinterlassen.

Samstag, den 28. September in den frühen Morgenstunden begann das große Abenteuer. Treffpunkt war das CAS, um dann gemeinsam in Richtung Rancho Alegre, San Bernardino loszulegen. Es herrschte eine festliche Stimmung, erfüllt mit Freude und Erwartung. Die Gesichter der 88 Teilnehmer widerspiegelten überschwängliche Freude. In den Bussen hörte man Gelächter, Gesang und die Gespräche der Eltern. Unter ihnen waren auch ehemalige Schüler des CAS, welche ihre Erfahrungen als Schüler wieder in Erinnerung riefen.

Durch den Willkommensgruß beim Freizeitgelände vermittelten der Schuldirektor, Roberto Ledesma, und der Präsident des Schulvorstandes, Marcelo Wall, einige Mut machende und segnende Worte. Danach folgte ein Eisbrecherspiel, um die Integration zwischen den Eltern zu fördern. Daraufhin wurden die fünf Teams für die Wettkämpfe geformt.

Der Hauptpunkt der Freizeit war das Treffen im Auditorium zu einer geistlichen Besinnung. Durch die Anbetungszeit sowohl auch durch die Botschaft wurde viel von Gott angesprochen. Viele Eltern trafen eine Entscheidung für ein Leben mit Jesus und andere erneuerten ihre Hingabe zu Jesus. Abschließend erhielt jeder der gegenwärtigen Eltern eine Bibel mit der Herausforderung, mit Gottes Wort in Verbindung zu bleiben, um das Feuer der Hingabe am Leben zu erhalten.

Die letzte Aktivität des Tages bestand in einem Spaziergang auf der „Costanera“ von San Bernardino. Hier präsentierten die fünf Teams einige Choreographien als Abschluss der Wettkämpfe, um danach die traditionellen Bollos  (gefüllte Brötchen) von „La Alemana“ zu genießen. Es war ein Moment, der mit Spaß und Gelächter übersprudelte.

Um 17:30 wurde die Rückreise angekündigt. Viele Eltern wollten nicht akzeptieren, dass die Freizeit schon zum Abschluss kam. Mit etwas Widerstand stiegen wir also wieder in die Busse, um Heim zu fahren. Dieses Mal waren es die Kinder, die zu Hause neugierig auf die Erfahrungen der Eltern warteten.

Wir danken Gott und geben ihm die Ehre für diese erfolgreiche Freizeit. Die Eltern warten schon sehnlich auf ein neues Abenteuer im Jahre 2020.

Lic. Marcel Thielmann

Capellán des Colegio Alberto Schweitzer