19Mar

Einweihungsfeier beim Campus Gutenberg

Am Freitag, den 23. Februar fand beim Campus Gutenberg die Einweihungsfeier des ersten Stockwerkes des Erweiterungsbaus statt. Zugegen waren Vorstandsmitglieder, Gemeindeleiter, Firmeninhaber, Bauunternehmer, Lehrer und Studenten. Vor genau drei Jahren fing man mit den konkreten Vorbereitungen für den Bau an.

Dank großzügiger Spenden von Firmeninhabern, die eine Vision für die höhere Bildung haben, konnte der Bau dann aufgeführt werden. In der ersten Etappe wurde die ganze Betonstruktur für die zwei Etagen aufgeführt. In der zweiten Phase wurde dann die erste Etage ganz fertiggestellt. Damit bekommt die Schule neun zusätzliche Klassenräume, fünf Büros und ein Lehrerzimmer.

In der kurzen Rede vom Direktor des Campus wurden vier Gründe genannt, wofür wir dankbar sein können:

  • Wir danken Gott, dass wir diesen Bau aufführen konnten und die Möglichkeit haben, die Universitätsarbeit zu machen.
  • Wir danken den Spendern für die großzügigen Spenden.
  • Wir danken den Bauunternehmern für die geleistete Arbeit.
  • Wir danken den Mitarbeitern für die Geduld, die sie immer wieder während den Bauarbeiten gezeigt haben.

Es war eine schlichte, aber gelungene Feier, wo in verschiedener Art und Weise die Dankbarkeit der Beteiligten zum Ausdruck gebracht wurde.

Theodor Unruh – Vereinigungsleiter

Dieser Artikel wurde entnommen aus der März-April Ausgabe der Zeitschrift Gemeinde unter dem Kreuz des Südens (GuKS) welche herausgegeben wird von der Vereinigung der Mennoniten Brüder Gemeinden Paraguays. HIER können sie die ganze Ausgabe lesen.