12Sep

Bergthal – Unsere Beziehung zu den Gemeinden aus den Altkolonien

Unterstützung der AHM in Bergthal

Die AHM ist schon sehr hilfreich für die Gemeinde „Neues Leben“ in Bergthal gewesen. Momentan sind es vier Personen, die eine Ausbildung in der AHM machen. Es sind zwei Personen im IBA, eine Person in der „Escuela de Discipulado Explora“ und eine Person beim UEP Campus Gutenberg.

Im IBA habe ich ein tieferes Wissen und eine tiefere Liebe für das Wort Gottes, die Bibel, bekommen. Für meine gegenwärtige Arbeit als Jugendpastor in der Gemeinde habe ich im IBA wertvolle Werkzeuge erhalten. Besonders für das Vorbereiten der Predigten, indem man den biblischen Kontext betrachtet und einen Bezug zur Gegenwart und praktischen Anwendung sucht. Im Fach “comunicación transcultural” habe ich gelernt, wie man mit den verschiedenen Kulturen umgeht und wie man das Wort Gottes weitergibt.

Bei den regulären Jugendstunden machen ungefähr 40 Jugendliche mit. Zu den Bibelstunden, wo wir die Offenbarung durcharbeiten, nehmen ungefähr 20 Jugendliche teil.

Weiter hat das Studium im IBA mir Hilfen für die Arbeit in meinem Unternehmen gegeben, wo ich jetzt die Mitarbeiter als Menschen mit mehr als nur wirtschaftlichen Bedürfnissen sehe. Auch darf ich die Mitarbeiter als Personen, die von Gott geschaffen sind, sehen, und nicht nur als Arbeiter, die für das Unternehmen “Geld” bringen. Jeder Mensch, unabhängig ob Arbeiter oder Chef, ist ein Geschöpf Gottes und in Gottes Augen sind alle gleich.

In den vier Jahren im IBA hat Gott in meinem Leben sehr gearbeitet und vieles verändert, wofür ich Ihm dankbar bin und Ihm mit meinen Gaben dienen will.

Randell Toews, Jugendpastor – Neues Leben, Bergthal

Dieser Artikel wurde entnommen aus der September-Oktober Ausgabe der Zeitschrift Gemeinde unter dem Kreuz des Südens (GuKS) welche herausgegeben wird von der Vereinigung der Mennoniten Brüder Gemeinden Paraguays. HIER die ganze Ausgabe lesen.