12Sep

Planungstag für die Frauenrüstzeit 2020

Seit 2018 arbeiten wir als ein vierer Team im Frauenrat der Vereinigung. Edeltraud August als Verantwortliche für die Frauenarbeit in Ost Paraguay, Doris Neufeld als Verantwortliche für die Frauenarbeit im Chaco, Norma Bergen als Beraterin und Eleanore Unruh sucht den Kontakt zu den Frauenverein Leiterinnen und ermutigt sie in ihrer Arbeit.

Alle 4 Jahre treffen sich die Frauen der 7 MBG´s zu einer gemeinsamen Freizeit/Rüstzeit. Für nächstes Jahr ist es wieder so weit, und mit viel Freude und Motivation fangen wir an zu planen. Auf der Glaubens- und Delegiertenkonferenz in Filadelfia gab es ein Treffen aller anwesenden Frauen und erste Ideen für die Rüste 2020 wurden angesprochen. Wir haben uns geeinigt, alle Frauenverein Leiterinnen in die Planung und Durchführung miteinzubeziehen.

Daraufhin wurde am 30. Juli in Asunción ein Planungstag durchgeführt, an dem die  Leiterinnen aller Frauenvereine teilnahmen: Regina Martens (Volendam), Mary Warkentin (Friesland), Monika Funk (Asunción), Delia Regier (Blumental), Karin Vogt (Neuland), Lorene Dürksen (MBG Filadelfia) und Doris Neufeld (OstMBG), sowie der Frauenrat der Vereinigung.  Eleanore Unruh hat uns in einer Besinnung über das Gebet angeleitet und aufgefordert über das Beten und seine Bedeutung tiefer nachzudenken, und wir durften es auch gleich praktisch üben. Da wir uns nicht alle persönlich kannten, hat Edeltraud August mit uns eine Eisbrecher Übung gemacht, wo wir alle über unsere Identität, unsere Gaben und Hobbys erzählen konnten.

Danach fing eine intensive Arbeitsgemeinschaft an. Besonders für  das Thema der Rüste war uns wichtig, uns vom Geist Gottes leiten zu lassen. Es war uns wichtig, dass das Thema so gesetzt wird, dass es alle Frauen in ihren verschiedenen Lebenslagen anspricht und Gott im Mittelpunkt steht.

Folgend ging es an die vielen kleinen Details und Arbeitsverteilungen. Allgemein war es eine sehr schöne Atmosphäre und viele willige Frauen, die sich nicht scheuten, Arbeit und Verantwortung zu übernehmen.

Zu Mittag haben wir uns an einem reichgedeckten Tisch erholt, gelacht, Energie getankt und uns besser kennengelernt. Am Nachmittag um 13:00 Uhr ging die Planung weiter und um 17:00 Uhr konnten wir schließen. Inzwischen haben wir immer wieder unsere Kaffeetassen aufgefüllt und leckere Snacks genossen.

Diese Arbeitsweise ist für uns alle neu, doch wir sehen es als eine gute Gelegenheit, uns alle zu beteiligen, unsere Gaben auch bei so einer Planung einzusetzen und gemeinsam zu arbeiten. Bedingt durch die Entfernungen, haben wir alle eine Aufgabe übernommen und werden dann selbstständig weiterarbeiten und am Schluss alles zusammenbringen.

Diese Rüstzeit ist für die erste Märzhälfte 2020 geplant. Das genaue Datum sowie Thema, Rednerin und andere Aktivitäten werden später bekanntgegeben. Es wird eine schöne Gelegenheit sein, um sich als Frauen zu treffen, alte Bekanntschaften aufzufrischen und neue zu machen. Wir wollen aus Gottes Wort lernen, uns gegenseitig ermutigen, wahrnehmen und auch Infos von unseren gemeinsamen Vereinigungswerken hören. Außerdem gibt es verschiedene Aktivitäten, sowie Workshops, freie Zeit usw. Wir freuen uns jetzt schon auf eine segensreiche Zeit miteinander.

Doris Neufeld

Filadelfia OST MBG

Dieser Artikel wurde entnommen aus der September-Oktober Ausgabe der Zeitschrift Gemeinde unter dem Kreuz des Südens (GuKS) welche von der Vereinigung der Mennoniten Brüder Gemeinden Paraguays herausgegeben wird. HIER können sie die ganze Ausgabe lesen.