10Jul

Campamento UEP Campus Gutenberg 2019 Bendecidos para bendecir

Vom 17. bis zum 19. Mai dieses Jahres fand auf Rancho Alegre das alljährliche Campamento Campus Gutenberg statt. Es nahmen ungefähr 120 Studenten, so gut wie alle Dozenten und auch andere Angestellte des Campus daran teil. Etwa um 17:00 Uhr am späten Nachmittag ging es beim Campus mit 3 Bussen und einigen weiteren Fahrzeugen los. Beim Freizeitort angekommen, wurden die Zimmer verteilt, danach gab es einen kleinen Snack und die Freizeit startete mit einer ersten Versammlung. Bei dieser wurden wichtige Informationen an die Studenten weitergegeben und die Band des Campus sang, wie vor jedem Vortrag, bekannte und beliebte Lieder, wobei sie von den restlichen Studenten und Lehrern gut unterstützt wurden. Dann brachte die Red Unversitaria des Campus abschließend einen kleinen Vortrag und danach versammelte man sich zum Abendessen. Damit die jungen Leute aber auch ihre Energie wo lassen konnten, fanden nach dem Essen die Abendspiele auf dem Gelände statt. Es gab während der ganzen Freizeit jeweils 4 Gruppen: Gruppe blau, rot, grün und gelb. Alle Spiele wurden als Gruppe gemeistert und es gab immer Punkte zu erobern. Nachdem die vorgesehene Zeit für die Abendspiele zu Ende war, wurde Nachtruhe angekündigt. Einige Leute jedoch haben in dieser Nacht kaum geschlafen, weil der “Campamento Geist“ einfach noch zu hoch stand.

Am Samstag nach dem Frühstück gab es einen Vortrag von Herrn Eldon August aus Asunción zum Thema: La Bendición de la restauración para Bendecir. Der Vortrag ging einher mit seinem persönlichen Zeugnis, welches viele Herzen bewegte und definitiv Spuren hinterlassen hat. Danach gab es eine Tererépause, bevor es mit den Gruppenspielen weiterging. Dieses Mal wurden die Studenten ganz schön herausgefordert, ihren Teamgeist unter Beweis zu stellen, da die Spiele außer Schnelligkeit auch noch Einheit abverlangten, wie beim Seil ziehen z.B. Nach diesen Spielen gab es Zeit zum Duschen und danach ein leckeres Mittagessen. Am Nachmittag folgte die Fortsetzung der herausfordernden Gruppenspiele. Viele der jungen Leute wurden hier so richtig an ihre körperlichen Grenzen gebracht, aber das schien den Meisten nichts auszumachen, denn alle waren froh und ausgelassen dabei. Tatsächlich gab es gegen Abend sogar einige Leute, die noch nicht genug vom Sport hatten und sich an dem Campa-Run beteiligten. Als Gewinner dieser 6 km langen Strecke, die sich bis zum Amphitheater und zurückzog, ging ein junger Mann aus dem 1ten Kurs von der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft hervor.

Nach einem langen Tag gab es einen weiteren Vortrag vor dem Abendessen. Diesen brachte Herr Theodor Unruh zum Thema: La Bendición y las dificultades para Bendecir. Dann folgte ein ausgezeichnetes Abendbrot und es fand der Talentenabend statt. Dieser wurde eingeleitet mit einem Lied von Frau Leticia Friesen, begleitet mit der Ukulele. Danach kam von jeder Gruppe ein kleines Theater zum Motto unseres Campus: Bendecidos para Bendecir. Zum Schluss wurde der Tag mit einem gemütlichen Beisammensein am Lagerfeuer und einigen Zeugnissen gut abgerundet.

Am Sonntag nach dem Frühstück gab es einen letzten Vortrag von Herrn Jorge Cornet mit dem Thema: La Bendición de la vida para Bendecir. Auch dieser Vortrag war, wie die bisherigen, sehr aufschlussreich und hat so manch einen zum Nachdenken angeregt. Nach einer weiteren Tererérunde und einem Gruppenfoto fand der letzte Gruppeneinsatz statt und zwar eine Fotosafari durch die Umgebung des Freizeitgeländes. Nach dem anschließenden Mittagessen wurden alle Punkte zusammengezählt und der Sieger stand fest: Team Rot.

Auf dem Heimweg tauschte man sich über die neuen Erlebnisse und Erfahrungen aus. Schlussendlich war das Campamento ein voller Erfolg. Es hat viele näher zu Gott gebracht und andere wieder dazu bewegt, ihre bereits vorhandene Beziehung zu Ihm neu zu stärken. Auch wurden viele neue Freundschaften geschlossen, die sich bis heute auf die Begegnung miteinander auf dem Campus positiv auswirken. Ein großes Dankeschön an alle, die zur Planung und dem Gelingen dieses Campamentos beigetragen haben und an unseren lieben Gott für die Bewahrung.

Caren Bergen, 2° Trabajo Social.

Dieser Artikel wurde entnommen aus der Juli-August Ausgabe der Zeitschrift Gemeinde unter dem Kreuz des Südens (GuKS) welche von der Vereinigung der Mennoniten Brüder Gemeinden Paraguays herausgegeben wird. HIER können sie die ganze Ausgabe lesen.