27May

Entwicklung in der Begleitung der Schulen in Rio Verde und Nueva Durango

Nachdem die Schulen/Gemeinden von Nueva Durango und Rio Verde an die Vereinigung einen Antrag auf Unterstützung in der Schularbeit in den jeweiligen Orten gestellt hatten, haben wir uns im Vorstand der Vereinigung in einigen Sitzungen und Besuchen in den Schulen mit der Anfrage auseinandergesetzt. Dabei kam immer wieder zum Ausdruck, dass die EMG Sommerfeld schon einen wichtigen Beitrag in diesen Ortschaften leistet und wir uns nur in Zusammenarbeit mit ihnen diese Mitarbeit in den Schulen vorstellen könnten.

Folglich war ein weiterer Schritt, das Gespräch mit den Leitenden der EMG Sommerfeld zu suchen, um zu sehen, ob sie zu so einer Zusammenarbeit bereit wären. Wir konnten mit ihnen ein Abkommen erzielen, in dem wir uns darauf einigten, gemeinsam die neuen Schulen und Gemeinden von den oben erwähnten Kolonien zu begleiten. Die EMG Sommerfeld ist hauptverantwortlich in der Begleitung der Gemeinden und wir in den Schulen.

Grundsätzlich ist unser Ziel, dass wir die bestehenden Schulkomitees vor Ort helfen, damit sie die Leitung der Schulen effektiv ausführen können. Zudem helfen wir, Fortbildungen für das Lehrpersonal durchzuführen und oder die Teilnahme an solchen zu vermitteln. Wir wollen bei der Suche nach geeignetem Schulpersonal unterstützen und bei der Suche nach Sponsoren und Spenden begleiten.

Konkret denken wir, dass diese Begleitungsarbeit langfristig angelegt ist, und dass eine Person der AHM anfänglich einmal im Monat vor Ort ist, um bei Gesprächen und Sitzungen dabei zu sein. Später sollten diese Besuche im zwei Monat Rhythmus ausreichen. Diesbezüglich sind wir dabei, es auch in Form eines schriftlichen Abkommens mit den Gemeinden und Schulkomitees festzulegen. Seit Ende des letzten Jahres versuche ich, Eldon August, in dieser Form unseren Beitrag auszuführen.

In diesem Sinne werden Planungen der Schule begleitet, Anstellungsverhältnisse besprochen und Fortbildungen durchgeführt. Die Idee ist auch, dass das Lehrpersonal an unserem jährlichen „Congreso de Educadores“ beim Campus Gutenberg teilnimmt, und dass sie einen Schulbesuch im Gutenberg Santaní machen.

Auf der Delegiertenkonferenz im April dieses Jahres wurde dieses Projekt den Delegierten vorgestellt und sie unterstützten unsere Mitarbeit in diesen Schulen. Möge unser Beitrag im Segen Gottes geschehen, begleitet mit seiner Weisheit, damit diese Gemeinden und Schulen zum vollen „Manne in Christus“ hinwachsen (nach Eph 4,11-14) und vorbereitet sind, im „Winde dieser Welt“ sicher zu stehen und in Einheit Gottes Willen zu leben…

Eldon August, Missionsförderer der Vereinigung

Dieser Artikel wurde entnommen aus der Mai-Juni Ausgabe der Zeitschrift Gemeinde unter dem Kreuz des Südens (GuKS) welche von der Vereinigung der Mennoniten Brüder Gemeinden Paraguays herausgegeben wird. HIER können sie die ganze Ausgabe lesen.