22Mar

Filadelfia Ost MBG – Pozo Colorado

Als Missionskomitee sind wir darum bemüht, eine missionarische Gesinnung und einen missionarischen Lebensstil in unserer Gemeinde zu fördern. Auch sind wir dafür verantwortlich, die gemeindeinternen Missionsprojekte zu überwachen und zu begleiten. Dazu gehört auch unsere Tochtergemeinde „La Roca“ und das Kinderheim „Hogar Mi Amigo“ in Pozo Colorado. Hier haben wir als Gemeinde genügend Gelegenheiten, missionarisch aktiv zu sein und bei spezifischen Projekten und Einsätzen mitzumachen.

Das Pastorenehepaar Juan & Claudia Aquino ist nun bereits seit einem Jahr hingebungsvoll in der Gemeindearbeit. Trotz anfänglicher Unsicherheit in der Gemeindeleitung, ein für sie ganz neues soziales Umfeld, und eine kleine Gemeinschaft, die dabei ist, ihren Trauer- und Abschiedsschmerz von ihrem geliebten Pastor, Pelagio Ojeda, zu verarbeiten, konnten sie langsam Vertrauen bei den Gemeindegliedern und in der kleinen Gemeinschaft von Pozo Colorado finden.

Sonntägliche Gottesdienste, Jugendstunden, Hausbesuche, Bibelstunden, Nachbarschaftshilfe, soziale Einsätze, Radiosendungen und Arbeitsvermittlungen gehören zu den normalen Herausforderungen der pastoralen Arbeit in Pozo Colorado. Gemeinsam mit allen Mitarbeitern unserer Missionsarbeit in Pozo Colorado, treffen wir uns monatlich für eine Besinnung, Austausch, Bewertung und Planung der Arbeit, sowohl für das Kinderheim, als auch für die Gemeindearbeit.

Immer wieder sehen wir große Not in Pozo Colorado. Auch ist es sehr schwer eine beständige Arbeitsstelle zu bekommen. Daher haben wir in den letzten Jahren auch immer wieder verschiedene Kurse angeboten, sowie Nähunterricht, Musikunterricht, Erste Hilfe, usw. In diesem Jahr soll es zusätzlich auch einen Computerkursus in Zusammenarbeit mit der Gobernación geben. Durch Hausbesuche und Bibelstunden ist man darauf aufmerksam geworden, dass viele, besonders ältere Personen, nicht lesen und schreiben können. Wir sind nun dabei, einen Alphabetisierungskurs durch Alfalit anzubieten.

Im Kinderheim haben wir im letzten Jahr nur etwa 40 Kinder betreut. Da das Heim in den letzten Jahren aber vergrößert und weiter ausgebaut wurde, ist es unser Ziel, in diesem Jahr bis zu 60 Kinder aufzunehmen. Das Kinderheim ist für Kinder gedacht, deren Eltern in den umliegenden Estancias arbeiten, und dadurch ihre Kinder in Pozo Colorado an die nationale Schule schicken können. Die Kinder sind wie ein offenes Buch und es ist für uns eine große Gelegenheit, sie mit dem Evangelium bekannt zu machen. Auch hilft man ihnen bei ihren Hausaufgaben und fördert sie durch Lehrerinnen der Gemeinde vor Ort.

Mehrere Geschwister unserer Gemeinde beteiligen sich an dieser Missionsarbeit. Besonders dankbar sind wir der Jugend- und Frauenarbeit, die immer wieder Einsätze verschiedenster Art planen und durchführen. Diese ermutigen und unterstützen die Geschwister vor Ort besonders. Im vergangenen Jahr besuchte auch eine größere Gruppe vom Culto Español die Gemeinde in Pozo Colorado und gestaltete einen gemeinsamen Gottesdienst. Als Gemeinde wollen wir ein Werkzeug Gottes und ein Licht in Pozo Colorado sein.

Matthias Neufeld, Leiter des Missionskomitees

Dieser Artikel wurde entnommen aus der März-April Ausgabe der Zeitschrift Gemeinde unter dem Kreuz des Südens (GuKS) welche herausgegeben wird von der Vereinigung der Mennoniten Brüder Gemeinden Paraguays. HIER können sie die ganze Ausgabe lesen.