19Nov

Vereinigungsleitung- Übergangszeit

Nachdem unser Vereinigungsleiter, Theodor Unruh dem Vorstand mitgeteilt hat, dass er nach 11jähriger Leitung die Aufgabe abgeben möchte, um sich ganz der Leitung des Campus Gutenberg widmen zu können, wurden Horst Dieter Janz und Horst Bergen beauftragt, die Suche eines neuen Vereinigungsleiters anzuleiten.

Wir sind Gott dankbar, dass wir in Zusammenarbeit mit dem Vorstand der Vereinigung, dem Ältestenrat und den sieben Gemeinderäten den Prozess der Suche eines Vereinigungsleiters durchführen durften. Eldon August ist bereit, diesen Dienst/ Posten des „Vereinigungsleiters“ (Exekutivdirektor und Vereinigungspastor; siehe Profil und Arbeitsbeschreibung, Internes Reglement S. 16-19), zu übernehmen.

Gemeinsam hat man sich auf ein Übergangsjahr (2019) geeinigt. Theodor Unruh ist bereit, die Verantwortung bis zur Delegiertenkonferenz, Ende April 2019, zu übernehmen. Für den Teil der Glaubenskonferenz macht sich der Ältestenrat verantwortlich. Ab Ende April übernimmt Horst Dieter Janz die Leitung der Vereinigung. Horst Bergen ist sein Gehilfe und leitet die Exekutive. Während des Übergangsjahres arbeiten sie eng mit dem austretenden Leiter (Theodor Unruh), dem zukünftigen Leiter (Eldon August) und dem Administrator Clemens Rahn zusammen.

Für das kommende Jahr, also 2019, bleibt Eldon August weiter der Missionsförderer der Vereinigung und wird nach Möglichkeit seine Doktorarbeit größten Teils abschließen. Ab 2020 würde er dann als Vereinigungsleiter einsteigen.

Wir möchten uns bei den Gemeinderäten für die Gebete und die Unterstützung bedanken. Gleichzeitig bitten wir, das Übergangsjahr in Fürbitte und tatkräftiger Mitarbeit zu begleiten.

Freundlich grüßend,

Horst Dieter Janz, Leiter des Vorstandes der Vereinigung

Horst Uwe Bergen, Leiter des Ältestenrates

Dieser Artikel wurde entnommen aus der November-Dezember Ausgabe der Zeitschrift Gemeinde unter dem Kreuz des Südens (GuKS) welche herausgegeben wird von der Vereinigung der Mennoniten Brüder Gemeinden Paraguays. HIER können sie die ganze Ausgabe lesen.